Virtuelles Kennenlernen Rhein-Main

Liebe Mitglieder und InteressentInnen der Regionalgruppe Frankfurt – Rhein – Main – Unterfranken,

wir – Dr. Pritima Chainani Barta und Prof. Dr. Renate Link – haben zum 01. Januar 2021 die Nachfolge der Leitung unserer Regionalgruppe von Antje Boijens und Dr. Rudi Camerer übernommen und möchten uns hiermit bei Ihnen/Euch offiziell vorstellen.

Mehr über uns finden Sie/findet Ihr auf https://sietar-deutschland.de/regionalgruppen/regionalgruppe-frankfurt-rhein-main-unterfranken/

Da wir beide Expertise zu und Erfahrung mit Interkulturalität im Bildungsbereich mitbringen, sind für uns natürlich sozial- und bildungspolitische Themen besonders relevant. Wir sind jedoch aufgeschlossen für Ihre/Eure Ideen und es ist uns sehr wichtig, die Interaktion innerhalb unserer Regionalgruppe zu fördern und die Schwerpunkte von Veranstaltungen und Treffen an den Interessen der Mitglieder auszurichten und Ihnen/Euch Gelegenheit zur Mitgestaltung geben – getreu dem D&I-Motto: “Diversity is being invited to the party; inclusion is being asked to dance” (Vernā Myers), das im SIETAR Europa Webinar mit Vincent Merk vom 19. Januar 2021 zu folgender Analogie erweitert wurde: “Belonging is knowing the dance moves and asking to play your favourite music. Well-being is liking and respecting your partner.”

Wenn Sie dabei sein möchten, bitte schreiben Sie eine Mail an die RG Rhein-Main (regiofrankfurt (at) sietar (minus) deutschland (punkt) de).

In diesem Sinne freuen wir uns, Sie/Euch alle kennen zu lernen und die Aktivitäten unserer Regionalgruppe gemeinsam mit Ihnen/Euch zu gestalten.

 

Neue Leiterinnen der Regionalgruppe Frankfurt-Rhein-Main/Unterfranken

Wir freuen sehr, verkünden zu können, dass Prof. Renate Link und Dr. Pritima Chainani-Barta zukünftig die Geschehen in und rund um die Regionalgruppe Frankfurt-Rhein-Main/Unterfranken leiten werden!

Was sagen die beiden Frauen selbst dazu?

„Da wir beide Expertise und Erfahrung mit Interkulturalität im Bildungsbereich mitbringen, sind für uns natürlich sozial- und bildungspolitische Themen von besonderem Interesse. Wir sind jedoch offen und es ist uns sehr wichtig, die Interaktion innerhalb unserer Regionalgruppe zu fördern und die Schwerpunkte von Veranstaltungen und Treffen an den Interessen der Mitglieder auszurichten.

Wir freuen uns, Sie/Euch alle im Neuen Jahr kennen zu lernen und die Aktivitäten unserer Regionalgruppe gemeinsam mit Ihnen/Euch zu gestalten. Wir werden uns Anfang 2021 mit einer Einladung zu einem ersten virtuellen Get-together bei Ihnen/Euch melden.”

Ganz herzlich verabschieden möchten wir an dieser Stelle das bisherige Leitungsduo, Antje Boijens und Rudi Camerer. Wir danken Ihnen für ihre langjährige, ambitionierte Arbeit und die außergewöhnlichen Events, wie die diesjährige „Moving Online“-Serie, die sie immer wieder auf die Beine gestellt haben.

Mehr zur Regionalgruppe Frankfurt-Rhein-Main/Unterfranken, finden Sie hier

RG Rhein-Main-Neckar 23.07.: “Paradigms, Pandemics & Power: Lessons for Intercultural Communication Theory & Practice”

Im 6. Teil der “Moving Online” Series der Regionalgruppe Rhein-Main-Neckar wird Prof. Milton J. Bennett in einem Webinar über “Paradigms, Pandemics & Power: Lessons for Intercultural Communication Theory & Practice” sprechen.

 

“The disruptive covid-19 pandemic has exposed a broader section of society to long- existing issues of social injustice, resulting in dramatically more powerful demands for counteracting a legacy of colonialism and racism. But there is another disruption fueling these demands, and we neglect it at the risk of losing this opportunity for social change.  We are on the crest of a paradigm shift — a fundamental change in the way that we understand reality. Previous paradigm shifts have been dangerous times, fraught with conspiracies and virulent nostalgia, and this one seems no exception. As practicing interculturalists, we can resist the temptation to do more of the same, more strongly, and direct our efforts into the game-changing new paradigm.”

 

Dr. Milton J. Bennett  directs the Intercultural Development Research Institute located in the USA and Italy (www.idrinstitute.org). He is an adjunct professor of intercultural communication at the University of Milano-Bicocca and an active consultant to corporations and universities. Dr. Bennett studied physics and English literature at Stanford University, psycholinguistics at San Francisco State University, and received the Ph.D. in intercultural communication and sociology at the University of Minnesota. He originated the Developmental Model of Intercultural Sensitivity and authored Basic Concepts of Intercultural Communication: Paradigms, Principles, and Practices.

 

Die Veranstaltung wird über ZOOM stattfinden.
Uhrzeit: 17:00 – 18:00 Uhr (CET)
Bei Interesse einfach eine E-Mail senden an: regiofrankfurt@sietar-deutschland.de
Die Zugangsdaten werden Ihnen dann mitgeteilt