UNESCO futures literacy – wie Zukunftslabore unsere Welt verbessern

Es geht nicht darum, die Zukunft vorherzusagen, sondern gelingende Gestaltung vorzubereiten. „Die Qualität der Fragen, die wir stellen, bestimmt die Zukunft, die wir erwarten dürfen.“

 

Mit einem Impuls sowie kleinen praktischen Übungen macht uns Renate Spiering vertraut mit einer charmanten Methode, die uns nicht nur hilft, blinde Flecken zu identifizieren, sondern auch Lösungsideen zu generieren, die uns sonst nicht zugänglich wären.

#FuturesLitaracy hilft uns

• Imaginations-Muskel zu trainieren

• Ideenvielfalt zu befeuern

• Resilienz zu erweitern

• Dialog-Kompetenz zu stärken

• Spaß zu haben

• Brücken zu bauen

• Nachhaltige Entwicklung kreativ zu verbessern

 

Über Renate Spiering:

Seit 1978 begleitet die Fotografin Veränderungsprozesse

Seit 1987 treibt sie Digitalisierung voran, zunächst im Umfeld Medien

Seit 1999 gibt sie Kurse für Konfliktprävention und nutzt ihr Wissen als Expertin für elektronische Bildbearbeitung auch für die Kreation heilsamer innerer Bilder

Seit 2007 hat sie sich mit Theorie U beschäftigt „Von der Zukunft her führen“ von Otto Scharmer

Als Dialog-Expertin, Zukunfts-Lotse und Vertrauens-Bilderin ist sie inzwischen vorwiegend Online aktiv.

 

https://fitunternehmenswert.wordpress.com

Transkulturelle Herausforderungen meistern – vom Nutzen der Hamburger Kommunikationspsychologie für das “interkulturelle Feld”

Kultur als Eisberg oder als offenes, hybrides Beziehungsgebilde? Der Kulturbegriff polarisiert, vor allem an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis. Während Forschende kaum noch von Unterschieden zwischen Nationalkulturen sprechen – Der Kultur- und Kommunikationswissenschaftler Jürgen Bolten spricht in diesem Zusammenhang gar von ≪Homogenitatsphobie≫ – erleben interkulturelle Trainer tagtäglich, wie hilfreich das Wissen um kulturelle Unterschiede sein kann.

Anna Fuchs ergänzt den aktuellen Diskurs, mit der Hamburger Kommunikationspsychologie, um einen dringend benötigten handlungsorientierten Ansatz. Dafür kombiniert sie Kulturtheorie mit Psychologischen Konzepten. Inneres Team, Wertequadrat, Teufelskreis & Co. eignen sich wunderbar, um Brücken zwischen verschiedenen Positionen zu schlagen, komplexe Theorien und inner-menschliche Dynamiken nachvollziehbar abzubilden und den Kontakt zwischen Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zu verstehen und zu verbessern.

Wir laden Sie herzlich ein gemeinsam zu erforschen wie die Kommunikationspsychologischen Modelle zu einem kultursensiblen Miteinander und zu einer nachhaltigen & fairen (globalen) Gemeinschaft, beitragen können.

Vita:

Anna Fuchs ist Psychologin, Kommunikationsexpertin, Trainerin am Schulz von Thun Institut für Kommunikation und ehemalige Vorstandsvorsitzende von SIETAR España. Als gebürtige Hamburgerin lebt sie seit über 20 Jahren mit ihrem argentinischen Partner zweiheimisch in Spanien und Deutschland. Arbeitsschwerpunkte: Leadership, Kommunikationspsychologie, Inter- & Transkulturelle Kommunikation, Expat & Relocation Coaching, Gruppenleitung, Coaching & Beratung.

Im Februar 2022 ist ihr Buch “Transkulturelle Herausforderungen meistern – Missverständnisse klären und Kompetenzen stärken”, in der Reihe Miteinander reden Praxis, Herausgegeben von Friedemann Schulz von Thun. erschienen. https://annafuchs.info/

RG Nord 18.02.2021: „Diversity, Rassismuskritik, Interkulturalität“

Am 18. Februar um 18:30 Uhr trifft sich die Regionalgruppe Nord zum ersten Mal in diesem Jahr zu dem Thema „Diversity, Rassismuskritik, Interkulturalität“.

Zusammen mit der Referentin Cristina Torres Mendes werden folgende fragen diskutiert: Wie stehen die Schlagworte Diversity, Rassismuskritik, Interkulturalität zu einander? – der Versuch einer Einordnung.
Was ist der Beitrag von Rassismuskritik in der Diskussion um Diversitätsfragen?

Nach kurzer Begriffsklärung und konzeptueller Einbettung wird anhand einer Übung, miteinander diskutiert, wie sich rassismuskritische Ansätze in Übungseinheiten umsetzen lassen.

Anmeldungen bitte über Eventbrite: https://www.eventbrite.com/e/sietar-regionalgruppe-nord-tickets-136322663757.

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Austausch!