Rhein-Ruhr

Die Regionalgruppe bietet seit 2005 ein vielfältiges internationales Themenspektrum an. Bis 2011 wurde die Gruppe von Maria Paul geleitet, seit 2012 ist sie unter der Leitung von

Sangita Popat Coach, Trainerin und Heilpraktikerin Psychotherapie im Profit und Non-Profit Bereich | Trainings-schwerpunkte: interkulturelle Konzepte, Konfliktbearbeitung und Stress-Management. Kontakt: regiorheinruhr@sietar-deutschland.de. Sangita Popat leitete die Gruppe seither mit Unterstützung von Christine Ketterer, Eva Bäcker und seit 2016 Jaqueline Crawford.

Die Termine in 2018 werden noch bekanntgegeben!

4 Fragen an Frau Popat:

  1. SIETAR-Mitglied bin ich, weil… ich ich bei SIETAR vor allem die Möglichkeit genieße, sich mit Kolleginnen und Kollegen fachlich auszutauschen und weiterzuentwickeln.
  2. Regionalgruppenleiterin bin ich, weil… ich als solche mein Interesse an fachlichem Austausch und Weiterentwicklung verfolgen kann. In den Intervisionsabenden haben wir uns kollegial bei Trainingsanliegen unterstützt und an den Regionalabenden verschiedene Themen aus interkultureller Perspektive beleuchtet. Den persönlichen Austausch mit Kollegen und Freunden schätze ich sehr und ich beschäftige mich gerne mit neuen, spannenden Themen der Interkulturalität.
  3. Mein Highlight in der Regionalgruppe war… vor allem die Beschäftigung mit Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg und ihrer Umsetzung in China und Kenia.

  4. Im Moment beschäftigen wir uns mit…Filmen/Clips und der Diskussion darüber, wie sie in interkulturelle Trainings eingebunden werden können und in Zukunft planen wir... einen Besuch im Cologne Consultation Center.