Regionaltreffen München 18. Oktober 2018

Thema des Abends:
„Integration Ja …aber nicht in meiner Nachbarschaft."
Wie uns moderne Gehirnforschung unterstützen kann in einer Welt mit paradoxen und komplexen Entwicklungen
Referent/innen: Patrick Schmidt & Eva Röttgers

Synergiewerkstatt XXVI: Diversity goes international

Gastgeber: Alexander Ankel, COO der ERGO International AG
München – 15. November 2018 mit Vorabendprogramm
Eine Dimension des Diversity Management stellt Internationalität dar. In der Synergiewerkstatt möch­ten wir uns dabei auf drei zentrale Fragestellungen konzentrieren:
A. Diversity-Struktur: Wie stellt man Diversity im internationalen Konzern auf? Wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen...
MeldungenBack to top
  3 Fragen an...  interkulturell  Gesellschaft  Forschung

Drei Fragen an Prof. Dr. Daniel Ittstein

Prof. Dr. Daniel Ittstein ist derzeit Professor for International Management and Economics an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Basierend auf den Studien der Finanzwirtschaft und des Internationalen Managements beschäftigt sich Herr Ittstein seit nunmehr 20 Jahren sowohl forschend als auch praktisch, aus einer Profit- wie auch Non-Profit Perspektive, im Rahmen von kleineren wie auch sehr großen Organisationen mit internationalen Managementfragen. Sein regionaler Schwerpunkt ist hierbei Asien.   1) Was ist Ihr interkultureller Themenschwerpunkt? Woran forschen Sie gerade? „...
  8. Januar 2019 - 20:07
  interkulturell  Training  Bildung  SIETAR-Veranstaltung  Gesellschaft  Forschung

Wir stellen vor: Das Mentorenprogramm von SIETAR Deutschland e.V

Wie funktioniert das Mentorenprogramm von SIETAR Deutschland e.V? Das einjährige Mentorenprogramm bietet jungen bzw. unerfahrenen und erfahrenen SIETAR Mitglieder eine Möglichkeit des Austauschs und der Unterstützung durch Mitglieder mit mindestens 10 Jahren Berufserfahrung in Form einer Mentoring-Beziehung. Mentor/in und Mentee schließen eine Mentorenvereinbarung ab. Diese definiert die Ziele und Inhalte der Mentoren-Beziehung sowie auch die Regelmäßigkeit und Art des Austausches. Die konkrete Gestaltung des Mentorenprogramms wird grundsätzlich nach den individuellen Wünschen und...
  7. Oktober 2018 - 23:44
  Veranstaltung  Bildung  SIETAR-Veranstaltung  Regionaltreffen  Forschung

RG München - Treffen am 18.10.

Integration Ja …aber nicht in meiner NachbarschaftWie uns moderne Gehirnforschung unterstützen kann in einer Welt mit paradoxen und komplexen Entwicklungen Der Umgang mit Flüchtlinge ist ein ‚typisches‘ Beispiel eines schnell wechselnden, gesell­schaft­­lichen Klimas: von einer großen Offenheit mit ‚Willkommenskultur‘ hin zu Grenz-Schlies­sung mit Ankerzentren innerhalb von wenigen Monaten. Die wirtschaftlichen Fundamental-Daten in Deutschland sind grandios, gleichzeitig ist die Bevölkerung ‚unfassbar schlechter Laune‘ (T.Al-Wazir). Die politischen Systeme und internationale Beziehungen...
  23. August 2018 - 7:02
Leiter*innenBack to top
Herr Andreas Hauser

MBA Management Consultant | Intercultural Trainer | University Lecturer Projekte auf vier Kontinenten - Erfahrungen in 75 Ländern - Seminarteilnehmer aus 80 Nationen Be conscious. Be different. Be yourself. Kontakt: regiomuenchen@sietar-deutschland.de
 

Nächstes Treffen:

Ort: Haus des deutschen Ostens (Am Lilienberg 5, Nähe Gasteig, S-Bahn Rosenheimer Platz, München)

 

Die Teilnahme an dem Regionaltreffen ist für SIETAR-Mitglieder kostenfrei, für Nicht-SIETAR-Mitglieder wird ein Kostenbeitrag von 10,- EUR erhoben.

Die Plätze sind (räumlich) limitiert, daher wird um Anmeldung per Email gebeten unter regiomuenchen@sietar-deutschland.de.

 

 

 

 

5 Fragen an Herrn Hauser:

  1. SIETAR-Mitglied bin ich, weil… es mir Freude macht, Menschen mit der gleichen Leidenschaft für Interkulturalität zu treffen und gemeinsam für ein stärkeres Bewusstsein in der Gesellschaft zu einzutreten.
  2. Regionalgruppenleiter bin ich, weilich den persönlichen Austausch mit Kollegen und Freunden schätze und mich gerne mit neuen, spannenden Themen der Interkulturalität beschäftige.
  3. Mein Highlight in der Regionalgruppe in diesem Jahr war jeder Mensch, mit dem ich in Kontakt gekommen bin – Vortragende, Kollegen und Freunde!
  4. Im Moment beschäftigen wir uns mit… dem Konzept der "Fuzzy Cultures" und in Zukunft planen wir... weitere spannende Themen!
  5. Die nächsten Termine der Regionalgruppentreffen sind am…15. September und 25. November.