Haupt-Reiter

Sietar Regionalgruppe KölnRheinRuhr: seit einem Jahr mit regelmäßigen Treffen in Köln

von Christina Röttgers

 

Zusammen mit Jacky Crawford veranstalte ich seit einiger Zeit die Treffen der Sietar Regionalgruppe RheinRuhr in Köln. Sie finden regelmäßig am letzten Dienstag der ungeraden Monate statt und stehen Mitgliedern und Interessierten offen. Dazu können weitere Termine kommen.

 

Die Themen reichen von der Vorstellung von Tools über Netzwerken bis zum Austausch zu aktuellen Themen. 2019 waren es bisher 3 Abende: Das BusinessModelYou als Tool für das eigene Geschäft und die eigene Planung zum Jahresauftakt im Januar. Im März folgten Sketchnotes für Besprechungen mit Kunden auf A4-Papier. Zum Diversity-Tag im Mai und angelehnt an das Thema des Sietar-Europakongresses in Leuven wurde über Diversity in der aktuellen Literatur diskutiert. Hierbei zeigte sich eine ungeheure Bandbreite an Interessen bei den TeilnehmerInnen – von fiktionaler über autobiographische hin zu Sachliteratur. Es entstand die Idee hierzu eine Literaturecke auf der Sietar Deutschland Website einzurichten, zu der alle beitragen und von der alle profitieren können. Wir sind sehr gespannt auf die Reaktionen!

 

Besonders stolz sind wir auf die Zusage für zwei AutorInnenlesungen, die aus der Beschäftigung mit der aktuellen Literatur entstanden!

 

Am 25. Juni 2019 liest Katharina Martin-Virolainen aus ihrem autobiographischen Buch „Im letzten Atemzug“ in Köln. Als „Deutsche mit finnischen Wurzeln und russischer Seele“ verleiht sie den deutschen Migranten aus Osteuropa eine prominente Stimme. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zu einem ganz besonderen Teil der deutschen Literatur, der langsam aus einem Schattendasein heraustritt: Literatur von Migranten mit russlanddeutscher Geschichte.

Mehr über Katharina Martin-Virolainen auf www.martikat.de

Anmeldungen bitte an regiorheinruhr@sietar-deutschland.de

 

Voraussichtlich Ende August wird Manik das Buch „Mama Superstar: Elf Porträts über Mut, bedingungslose Liebe und kulturelle Vielfalt“ in Köln vorstellen, für das sie soeben zusammen mit Melisa den zweiten Preis beim Deutschen Integrationspreis 2019 verliehen bekam. Herzlichen Glückwunsch! Die zweite Auflage und eine Fortsetzung sind schon in Arbeit. Mehr dazu unter www.migrantmama.com

 

Davor wollen wir uns aber auch noch einmal ganz zwanglos und ohne Programm zum Sommerpicknick treffen: am 23. Juli 2019.

 

Herzlich willkommen zu allen Veranstaltungen!

Report